MEINE GESICHTSPFLEGE-ROUTINE

…auch wenn ich man es auf den Fotos ganz gut verheimlichen kann – ich habe keine makellose Haut. Ich habe zwar keine sehr unreine Haut und leide auch nicht unter Pickeln, aber dafür kämpfe ich mit verstopften Poren und glänzender Haut.
Vor ca. 2 Wochen habe ich ein tolles Testpaket von BIODERMA erhalten. Zuvor wurde genau mein Hauttyp erfragt und ein paar Tage später habe ich mein ganz individuelles Testpaket erhalten. Nach nun 2 Wochen benutze ich die Produkte von Bioderma und ich bin wirklich begeistert. In dem Testpaket befanden sich folgende Produkte:
Sébium H20 – eine klärende Reinigungslösung
Sébium AKN – eine keratoregulierende Intensivpflege
Sébium PORE REFINER – eine Tagescreme – verkleinert Poren, mattiert die Haut
Sébium GEL GOMMANT – ein klärendes Peeling-Gel
Sébium MAT CONTROL – Intensiv mattierendes Fluid mit 8 Stunden Matt-Effekt bei öliger, unreiner Haut.
So und nun kommen wir zu meiner Gesichtspflege-Routine:
Das klärende Peeling Sébium GEL GOMMANT benutze ich 1 – 2x in der Woche um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Für den täglichen Gebrauch benutze ich das Waschgel Sébium GEL MOUSSANT. Allerdings kann ich bei der Gesichtsreinigung absolut nicht mehr auf meine Gesichtsreinigungsbürste VisaPure Advanced Sensitive von Philips verzichten. Erst damit habe ich das Gefühl, dass meine Haut komplett von allen Rückständen befreit ist. Es befanden sich zu der Bürste, noch zwei weitere Aufsätze dabei. Wenn ich nach dem Reinigen eine Creme oder eine Babor Ampulle benutze, dann massiere ich diese mit dem Massagekopf ein. Den dritten Aufsatz benutze ich um  meine Augen zu kühlen. Dafür halte ich ihn kurz unter kaltes Wasser.
Nach der Gesichtsreinigung, bevor es weiter zur Gesichtstagespflege geht, benutze ich noch das Gesichtswasser Sébium H20 von Bioderma.
Wie bereits oben erwähnt, leide ich unter verstopften Poren. Für meine Nase, Kinn und Stirn Partie benutze ich deswegen die Creme Sébium Pore Refiner, sowie die Sébium MAT CONTROL.
Auf mein restliches Gesicht trage ich eine pflegende Creme auf, da ich doch eindeutig Mischhaut habe und sonst einige Partien zu trocken wären. Hierzu habe ich mir nachträglich die Sensibio LIGHT gekauft. Das ist eine Creme für empfindliche bis normale Haut / Mischhaut.
Einmal die Woche benutze ich noch zusätzlich eine reinigende Gesichtsmaske, die ich 15 Minuten einwirken lasse. Derzeit benutze ich sehr gerne die Detox-Maske von Hellobody. Ein weiteres Produkt was ich von Hellobody sehr mag ist das Peeling Coco Glow. Ich benutze es ab und an in der Dusche. Die Haut fühlt sich danach so weich an. Der einzige Nachteil: jedes Mal entsteht ein kleines Chaos im Bad. Deswegen unbedingt vor dem Putzen anwenden. 😄 Ganz toll finde ich auch den Lip Scrub und Lip Balsam 😍 Ich habe nämlich oft trockene Lippen und zuerst entfernt man mit den Lipscrub die alte trockene Haut und danach versorgt man man die Lippen mit einer Extraportion Pflege. Derzeit habe ich auch einen Rabattcode für die Produkte von Hellobody. Mit dem Code „fashionpuglady“ könnt ihr derzeit 10 % sparen.
So das war dann auch schon meine Gesichtspflege-Routine. Habt ihr bestimmte Produkte die ihr mögt und empfehlen könnt?  Lasst mir gerne ein Kommentar da.
Ich wünsche euch frohe Ostern!
Eure Jaqueline

(*Alle in diesem Beitrag erwähnten Produkte wurden mir freundlicherweise kostenfrei zur Verfügung gestellt – das beeinflusst jedoch nicht meine eigene Meinung)

———————————————————————————————————————————————————————————————————

 

Haarverlängerung dank Verlocke

…mein Traum ist wahr geworden!
Sicherlich haben einige von euch schon mitbekommen, dass meine Haare nun plötzlich um einige Zentimeter länger geworden sind. Nein es gibt kein Wundershampoo. Das kleine Wunder habe ich Verlocke zu verdanken.
img_17931_phixr1
Mein Traum von dichtem und langem Haar ist nun endlich wahr geworden und das nur in ca. 45 Minuten. Ich habe den Blogpost über meine Haarverlängerung schon lange versprochen und es tut mir wirklich leid, dass es so lange gedauert hat, aber die Abschlussprüfungen hatten Vorrang. Aber die Abschlussprüfungen sind nun vorbei und deswegen habe ich mich gestern Abend direkt für euch an den Blogpost gesetzt. Aus Zeitmangel und aus dem Grund ,da es schon so früh dunkel wird, gibt keine hochprofessionellen Bilder, aber Hauptsache die Zeilen sprechen für sich. Meine Haare seht ihr ja tagtäglich in meinen Instastories und Bildern. 🙂
Also nun zur der Haar-Verlängerung:
Ich habe mich für die Tape-It-Methode entschieden. Ich habe lange überlegt welche Methode für mich am geeignetsten wäre und nach solch einem positiven Feedback von meiner lieben Steffi von thesimplemess  habe ich mich dann für diese Methode entschieden. Ihr positives Feedback zu den Extensions von Verlocke (Beiträge dazu auf Ihrem Blog) hat mich dann auch letztendlich dazu gebracht genau die Marke Verlocke zu wählen. Mein Feedback nach fast 4 Wochen Tragen? Also die Qualität ist wirklich 1A. Die Haare sind unheimlich weich und die Verbindungsstellen halten bombenfest. Es handelt sich bei meinen Extensions von Verlocke um 100% Remy Echthaar. Das bedeutet, dass die Schuppenschicht noch intakt ist und  das Haar chemisch unbehandelt ist. Die liebe Steffi hat die Haare jetzt genau 1 Jahr benutzt und kann selbst nach einem Jahr nur positives Feedback geben. Leider hab ich noch keine Langzeit-Erfahrungen, aber ich bin bis jetzt wirklich total begeistert.
Ich werde euch nun jetzt ein bisschen was zu der Methode erzählen und weiter unten verlinke ich euch genau für welche Extensions ich mich entschieden habe und in welchem Farbton ich meine Haare dazu gefärbt habe.
Die Tape-It-Methode:
Wie bereits oben erwähnt ist diese Methode sehr schonend fürs Haar, auch wenn sich vorerst vielleicht die Worte Tape-It  sehr riskant anhören- nein das ist es überhaupt nicht.
Also ich erläutere das Ganze mal genau für euch:
Die Tape-It-Methode ist eine dauerhafte, aber besonders schonende Haarverlängerung oder Haarverdichtung.
Mit diesem Verfahren lässt sich bereits innerhalb einer dreiviertel Stunde eine komplette Haarverlängerung durchführen und die Kosten dadurch sind gegen eine herkömmliche Haarverlängerung um einiges günstiger.
Ich habe mir die Haare von einer gelernten Friseurin einarbeiten lassen – der lieben Lisa. Danke 🙂
Die Haarfarbe angeglichen & den Schnitt verpasst, hat mir dann die liebe Beccy von Haarmonie by Beccy. Vielen Dank dafür! Ich bin wirklich sehr zufrieden und dir von nun an ewig treu bleiben! 🙂
Ich denke auf jeden Fall schon, dass man sich Unterstützung von jemand holen sollte, der bereits Erfahrungen mit der Methode gemacht hat. Wobei es in Youtube auch genaue Videos zur Handhabung gibt. Allerdings würde ich NIE empfehlen das zu Hause alleine einzuarbeiten, sondern nur mit einer zweiten Person.
img_17921_phixr
Hier eine kurze Info was genau zu beachten ist:
Zuerst müsst ihr euer Haar abteilen. Das Haar wird sauber mit einem Kamm abgeteilt. Es werden vom Deckhaar ca. zwei Zentimeter ausgespart, damit noch genügend Haar über den Extensions liegt und die Verbindungen vollständig abgedeckt werden.
Dann bereitet Ihr die Tape Extension vor. Die Schutzfolie wird abgezogen und dabei bitte darauf achten, dass man nicht mit den Fingern auf die Klebefläche kommt. Das kann die Klebefähigkeit beeinflussen.
Ihr müsst unbedingt auch darauf achten, dass ihr nicht zu viel Haare zwischen die Verbindungsstellen einarbeitet. Das kann auch die Klebefähigkeit beeinflussen. Mit zu wenigem Haar zwischen den Verbindungsstellen könntet ihr riskieren, dass euch die Haare ausreißen.
Als nächsten Schritt klebt ihr die Tape Extension ein. Die erste Extension wird mit der Klebefläche nach oben zeigend unter eine feine Strähne gelegt. Überschüssige Haare, die nicht auf der Klebefläche liegen werden entfernt. Darüber klebt ihr dann die zweite Extension mit der Klebefläche nach unten zeigend. Wichtig ist hier, dass ihr genau über die andere Extension klebt. Beide Klebeflächen verbindet ihr durch Zusammendrücken der Verbindungsstellen.
Danach müsst ihr euch natürlich die Haare noch von einem Friseur anpassen lassen. Danach sieht man wirklich überhaupt nicht mehr, dass ihr Extensions in den Haaren habt.
Die Tape Extensions könnt ihr ca. 6-8 Wochen tragen. Danach können diese problemlos wieder verwendet werden und hoch gesetzt werden. Die Tape Extensions werden mit einem bestimmten Löser entfernt und danach wird das Haar gründlich gewaschen. Während man die Tape Extensions trägt, sollte man auf die Verwendung von Silikon- und Alkoholhaltiger Shampoos und Haarkuren verzichten.
Ich benutze derzeit das Shampoo Keratin von der Marke Hask. Zur Auffrischung benutze ich das Trockenshampoo von Loreal „Tonerde“. Für meine Haarspitzen benutze ich mein Haaröl von Maybeauty.
Die Haare kann man wirklich problemlos glätten oder locken. Bitte legt euch aber unbedingt eine Extensionsbürste zu und verwendet immer schön ein Hitzschutzspray.
Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Extensions von Verlocke und auch mit der Tape-It-Methode. Im Januar geht es eine Woche in die Karibik und vorher werde ich sie mir wieder entfernen lassen. Aber nach dem Urlaub werde ich aber ganz sicher wieder auf Extensions umsteigen.
Hier meine Extensions:
DELUXE GOLD
 extensions-klebetressen-tape-__-8495_1
(Fotoquelle: http://www.verlockeshop.de)
Meine Extensionfarbe ist caramel.
Gefärbt habe ich meine Haare mit Koleston Perfect 8/7 + 4%.
Allerdings muss ich hinzusagen, dass die Farbe auf bereits behandeltem Haar immer anders wirkt. Das Problem hatte ich mit meinem kühlblondierten Spitzen auch. Bitte geht dafür unbedingt zum Friseur und lasst euch beraten, denn keiner möchte, dass man später einen großen Farbunterschied zu den Extensions sieht.
So das wars von meiner Seite und ich hoffe sehr, dass ich alles gut erklärt habe. 🙂
Wenn ihr noch irgendwelche Fragen habt, dann schreibt bitte in die Kommentarfunktion und ich werde euch natürlich so schnell wie möglich antworten.
Wenn ich euch nun angesteckt habe und sich jemand überlegt für Weihnachten einen kleinen Traum zu erfüllen – mit dem Code: fashionpuglady123!$  gibt es ab einen 20€ Warenwert 5 € Rabatt. Ihr findet bei Verlocke auch Clip-In-Extensions sowie eine Menge Zubehör. Gültig ist der Code bis 31.12.16.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend 🙂
Jaqueline

____________________________________________________

Locahair Clip-In-Extensions

Wer träumt nicht von einer langen, vollen Mähne?
Also ich schon! & zwar schon seit ich denken kann. Ich wollte immer schon gerne langes Haar, aber da ich sehr feines Haar habe und ich mich nie auf Dauer wohlgefühlt habe, habe ich sie immer vorher abschneiden lassen.
Ca. 5 Jahre lang hatte ich einen Bob. Vor 2 Jahren wollte ich aber gerne wieder etwas längeres Haar und nun bin ich meine Haare am züchten. Allerdings nur ganz langsam, da ich wirklich immer sehr regelmäßig zum Spitzen schneiden gehe.

img_7692

Bei mir stellt sich allerdings die Frage wie lange ich das aushalte? Bei mir kommen öfter mal so Tage, da brauche ich einfach mal was anderes und dann habe ich keine Lust mehr auf diese Übergangslänge.
Aber jetzt habe ich für solche Tage die perfekte Lösung – Clip-In-Extensions von LOCAHAIR.
Die Haare sind super hochwertig und man kann sie nach Belieben mit Lockenstab oder Glätteisen frisieren.
Es handelt sich um 100% Remy Echthaar. Die Clip-Ins lassen sich super leicht einsetzen  und in weniger als 5 Minuten hat man eine volle, lange Mähne.

img_7706

Ich hatte schon mal mit dem Gedanken von Clip-In Extensions gespielt und habe mir damals welche von Balmain bestellt. Leider war ich über die Qualität von den Balmain-Extensions sehr enttäuscht.

img_7721

Die Clip-In-Extension von Locahair kann ich jedoch wirklich mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Für alle die auch nicht abwarten können bis die Haare die gewünschte Länge erreicht haben, habe ich einen Rabattcode bei Locahair.
Einfach den Code fashionpuglady bei der Bestellung bei locahair.de eingeben & schon spart ihr ganze 5 €!
Ich trage Clip-In-Extensions in der Farbe hellblond und habe 100 gramm gewählt.Allerdings lasse ich ganz oft einen Tresen weg.
Derzeit bin ich so happy mit den langen Haaren durch die Clip-Ins, so dass ich wirklich am überlegen bin, ob ich mir dauerhafte Extensions lassen machen soll.

img_7722

Was meint ihr? Würden mir lange Haare stehen?
Hat denn jemand schon Erfahrungen mit richtigen Extensions?